Wirtschaftsminister Buchholz (FDP) in Mölln

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz war zu Gast bei der FDP Mölln. FDP-Ortsvorsitzender Dieter Ruhland hatte die Einladung ausgesprochen schon bevor Buchholz zum Wirtschaftsminister ernannt wurde und freute sich, dass Dr. Buchholz trotz vollem Terminkalender nach Mölln gekommen war. Ein gefüllter Versammlungsraum zeigte das große Interesse an dem Besuch des Ministers, der gerade von einer überregionalen Konferenz der liberalen Wirtschaftsminister kam. Im Mittelpunkt ihrer politischen Arbeit steht die Einhaltung der sozialen Marktwirtschaft, die bislang ohne die Liberalen in vielen Parlamenten keine Fürsprecher hatte.
FDP-Ortsvorsitzender Dieter Ruhland hatte den Wirtschaftsminister gebeten, über seine bisherigen Erfahrungen als Minister zu berichten. Um einzelne spezielle hiesige Probleme ging es dabei nicht.
Dr. Buchholz äußerte, die Jamaika-Koalition passe in die Zeit und arbeite vernünftig dem Koalitionsvertrag entsprechend zusammen. Dabei müssen Ökologie und Ökonomie aus sozialer Verantwortung für den Bürger nachhaltig zu einem vernünftigen Ausgleich gebracht werden. Es dürfe nicht zur Verzögerung durch Partikular-Interessen einzelner bei der Schaffung von Arbeitsplätzen kommen.
Im Mittelpunkt seiner Politik sollen die kleinen und mittelständischen Betriebe stehen, die das Rückgrat der schleswig-holsteinischen Wirtschaft bilden. Sie müssten entlastet werden beim bürokratischen Aufwand z. B. bei den Vergabe-Richtlinien oder der Dokumentation der verschiedenen Mindestlohn-Arten.
Forschung und Entwicklung müssen besser gefördert werden. Die Zusammenarbeit von Universitäten und Wirtschaft ist wichtig. Das Image des Unternehmers gelte es zu verbessern. Das Erarbeiten von Gewinnen sei nichts Verwerfliches, sondern fördere den Wohlstand von uns allen.
Die Breitbandentwicklung muss vorangetrieben werden, damit unsere Unternehmen mit denen aus anderen Gebieten konkurrenzfähig bleiben. Dazu gehöre auch eine entsprechende Ausbildung an den Schulen.
In der Verkehrspolitik gelte es, die Straßenverhältnisse zu verbessern und begonnene Maßnahmen zu Ende zu führen, z. B. die A 20 oder die Belt-Querung. Dabei werde er in Machbarkeitsstudien entscheiden, was geht und was nicht und wann es angepackt wird. Er wolle und könne nicht allen alles versprechen. In der Energiepolitik müsse mehr marktwirtschaftliches Verhalten einziehen. Es sei paradox, dass der Verbraucher z. B. für Strom, der zurzeit nicht abgenommen werden kann, bezahlen muss. Das muss geändert werden.
In einer anschließenden Diskussionsrunde wurden noch aktuelle Probleme behandelt. Ortsvorsitzender Dieter Ruhland dankte dem Minister für seinen Besuch und dafür, dass er sich vor Ort in unserem Kreisgebiet wiederholt einen Eindruck von den anstehenden Problemen im Straßenbau, dem Schienenverkehr und dem Tourismus gemacht habe und was beachtenswert sei -, dabei nicht allen alles versprochen habe, sondern erst nach Machbarkeitsstudien eine Priorisierung vornehmen und entscheiden werde.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die ersten 100 Tage als Wirtschaftsminister in Kiel

Hiermit lade ich Sie zu unserer Veranstaltung ein. Dr. Buchholz wird uns über seine Erfahrungen als Wirtschaftsminister in Kiel berichten. Er war wiederholt im Kreisgebiet und hat sich kundig über hiesige Probleme gemacht.

Es soll vor allem Zeit zur Diskussion bleiben. Auch zur Bundestagswahl wird Dr. Buchholz einiges sagen.

Ich würde mich freuen, Sie begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüße

Dieter Ruhland

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Dr. Bernd Buchholz bei FDP in Mölln

Der FDP-Ortsvorsitzende Dieter Ruhland hatte den FDP-Bundestagskandidaten Dr. Bernd Buchholz zu einem Frühschoppen nach Mölln eingeladen. Die gut besuchte Veranstaltung fand im Seehotel Schwanenhof statt.

Zu Beginn stellte Buchholz den Wiedereinzug der FDP in den Bundestag als wichtigstes kommendes Ziel dar. Dort fehlte in der laufenden Legislaturperiode eine Stimme für die soziale Marktwirtschaft. Er appellierte an die Anwesenden durch kämpferischen Einsatz im anstehenden Wahlkampf mitzuhelfen, um ein gutes Wahlergebnis zu erreichen.

Sodann schilderte er einiges aus den Koalitionsverhandlungen in Kiel. Dort galt es, zwischen 3 Partnern ein gemeinsames Arbeitspapier für die nächsten Jahre zu erarbeiten. Buchholz gehörte zur Verhandlungskommission. Der FDP sei es darum gegangen, aus ökonomischer Vernunft in ökologischer Verantwortung zu einem vernünftigen Verhandlungsergebnis zu kommen. Dabei mussten alle Teilnehmer Kompromisse eingehen, um für die Menschen in unserem Lande zu einem brauchbaren Ergebnis zu kommen, denn für sie gelte es, gute Politik zu machen.

Als einzelne wichtige Inhalte nannte Buchholz, dass es in Zukunft den Gemeinden überlassen werden soll, ob sie Straßenausbau-Gebühren erheben wollen oder nicht. Dazu bemerkte Ruhland, dass dies dann aber nicht zur Benachteiligung der Gemeinden führen dürfe.

Als Verhandlungsteilnehmer neben dem Kreisvorsitzenden Christopher Vogt verantwortlich für Inneres und Wirtschaft, hob Buchholz hervor, dass die Investitionen in die Infrastruktur deutlich erhöht werden sollen, z. B. in den Straßenausbau, in Schulbauten, aber auch in 500 neue Polizei-Stellen. Ganz wichtig sei, dass die A 20 und die Belt-Querung weiter gebaut werden. Leider konnte die FDP sich nicht voll durchsetzen bei den Mindestentfernungen zwischen Windanlagen und Wohnbebauung. Eine Verringerung bzw. Abschaffung der Grunderwerbssteuer war nicht bei den Partnern durchsetzbar. Dies bedauert Hugo Rockstroh vom Steuerzahlerbund besonders.

Zum Abschluss bedankte sich Ruhland für die gute Verhandlungsarbeit in Kiel.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Frühschoppen mit Bernd Buchholz

Einladung

für Sonntag, 25. Juni 2017, 11:00 Uhr

Mölln, Hotel Schwanenhof, Am Schulsee

Frühschoppen mit

Dr. Bernd Buchholz

stellvertr. FDP-Landesvorsitzender

FDP-Bundestagskandidat

Thema: Die FDP in Kiel und Berlin

Hiermit lade ich Sie zu unserer Veranstaltung ein. Dr. Buchholz wird uns über den Stand der Verhandlungen in Kiel und über die Planungen zur Bundestagswahl im September berichten.

Es soll vor allem Zeit für die Diskussion bleiben.

Auch aktuelle Möllner kommunalpolitische Fragen können angesprochen werden.

Ich würde mich freuen, Sie begrüßen zu können. Es dürfte sich lohnen.

Mit freundlichen Grüße

Dieter Ruhland

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vortrag zum Thema: Mit welchen Themen geht die FDP in den Landtagswahlkampf?

FDP-Ortsverband Mölln
- Der Vorsitzende -
Gollnower Str. 3
23879 Mölln                                                                                               26.02.2017
Tel./Fax: 04542/1877
Einladung
zu Mittwoch, 01. März 2017, 19:30 Uhr
Mölln, Hotel Schwanenhof, Am Schulsee
Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit
Christopher Vogt
FDP-Landtagsabgeordneter
FDP-Kreisvorsitzender
Thema: Mit welchen Themen geht die
FDP in den Landtagswahlkampf?
Hiermit lade ich Sie zu unserer Veranstaltung ein. Christopher Vogt ist unser Kandidat für die Landtagswahl im Mai 2017. Er hat das FDP-Wahlprogramm führend mit ausgearbeitet, daher besteht die Möglichkeit sich zu informieren, wofür sich die FDP einsetzen wird.
Selbstverständlich können auch aktuelle Möllner kommunalpolitische Fragen angesprochen werden.
Ich würde mich freuen, Sie begrüßen zu können. Es dürfte sich lohnen. Gäste sind willkommen.
Mit freundlichen Grüße
Dieter Ruhland

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Dreikönigstreffen 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen des FDP-Kreisverbandes lade ich Sie ganz herzlich zu unserem – gemeinsam mit der FDP-Kreistagsfraktion veranstalteten – traditionellen Dreikönigstreffen ein! Wir möchten wieder gemeinsam mit Ihnen das politische Jahr im Herzogtum Lauenburg eröffnen. Mit Blick auf das Superwahljahr 2017 mit der Landtagswahl am 7. Mai und der Bundestagswahl im September wird das Thema unserer Veranstaltung “2017 wird, was wir daraus machen” lauten.
Nach der Begrüßung durch unseren Kreistagsfraktionsvorsitzenden Thomas Kuehn und einem Grußwort von Kreispräsident Meinhard Füllner möchten wir Ihnen unsere beiden Landtagskandidaten Jan-Marcus Rossa und Christopher Vogt sowie unseren Bundestagskandidaten Dr. Bernd Buchholz vorstellen. Zudem freuen wir uns sehr, dass der Stv. FDP-Bundesvorsitzende, FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag und Spitzenkandidat der FDP zur Landtagswahl
Wolfgang Kubicki, MdL
zugesagt hat.

Unser diesjähriges Dreikönigstreffen findet statt am Sonntag, den 8. Januar 2017 ab 17.00 Uhr (zunächst Empfang mit Begrüßungsgetränken, um 17.30 Uhr Beginn der Veranstaltung) im Hotel “Seehof” in Ratzeburg (Lüneburger Damm 1-3).
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen guten Start in das Jahr 2017 und freuen uns darauf, Sie auf unserem Dreikönigstreffen in Ratzeburg begrüßen zu dürfen!
Mit freundlichen Grüßen,

Christopher Vogt
Christopher Vogt, MdL
Kreisvorsitzender
Klingenberg 26
23896 Nusse
Tel: (04543) 889 836 (p)
Tel: (0431) 988-1657 (d)
Fax: (0431) 988-1495 (d)
christopher.vogt@fdp.ltsh.de
www.fdp-rz.de

Wichtiger Hinweis:
Wir wollen im Anschluss wieder gemeinsam zu Abend essen. Der “Seehof” bietet ein Büffet zum Preis von 22,50 Euro pro Person an. Wir bitten um Anmeldung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung: Ist unsere Stromversorgung in Schleswig-Holstein gesichert? Mittwoch 11.05. 2016, 19:30 Uhr, Schwanenhof, Mölln

FDP-Ortsverband Mölln

- Der Vorsitzende -

Gollnower Str. 3
23879 Mölln                                                                                               10.05.2016

Tel./Fax: 04542/1877

Einladung

zu Mittwoch, 11. Mai 2016, 19:30 Uhr

Mölln, Hotel Schwanenhof, Am Schulsee

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit

Oliver Kumbartzky

FDP-Landtagsabgeordneter. Energiepolitischer Sprecher der FDP-Fraktion

Thema: Ist unsere Stromversorgung in
Schleswig-Holstein gesichert?

Hiermit lade ich Sie zu unserer Veranstaltung ein. In der Öffentlichkeit – auch bei uns im Kreis – werden energiepolitische Fragen vermehrt diskutiert:

  • Funktioniert die Energiewende?
  • Ist das Energie-Einspeise-Gesetz inzwischen überholt?
  • Sollen noch mehr Windmühlen errichtet werden?
  • Wenn ja: wo und unter welchen Bedingungen? Auch im Naturpark?
  • Es gibt viele Fragen. Wir wollen uns bemühen, Antworten zu finden.

Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, auch aktuelle Möllner kommunalpolitische Fragen anzusprechen.

Ich würde mich freuen, Sie begrüßen zu können. Es dürfte sich lohnen.

Mit freundlichen Grüße

Dieter Ruhland

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Säuberungsaktion in Mölln – die FDP war dabei

Bei der diesjährigen Säuberungsaktion war natürlich auch die FDP mit dabei. Eine entsprechende Würdigung gab es vom Bürgermeister.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

FDP: Keine Stellenstreichung bei der Polizei

Der Möllner FDP-Vorsitzende Dieter Ruhland hatte zu einer Veranstaltung über die Zukunft der Polizei ins Hotel Quellenhof eingeladen. Hauptredner war der FDP-Landtagsabgeordnete Dr. Ekkehard Klug aus Kiel.

Ruhland bezeichnete die “Innere Sicherheit” als eine Kernaufgabe der Demokratie. Halten die Bürger sie nicht mehr für gesichert – ist die Demokratie gefährdet! Dr. Klug kritisiert, dass die Landesregierung 122 Planstellen bei der Polizei einsparen wolle. Die Polizei sei aber heute schon überbelastet. Die Aufklärungsquote bei Wohnungseinbrüchen habe seit 2004 mit 15 % auf 2013 mit 10,2 % abgenommen. Die Sondereinsätze nehmen immer mehr zu. Genannt wurden Einsätze bei Fußballspielen, Demonstrationen und in Flüchtlingseinrichtungen. Das führt dazu, dass die örtliche Präsenz nicht mehr über die ganze Dienstzeit gegeben ist.

Herr Egbert Werk von der Polizei-Gewerkschaft unterstützte diese Aussagen. Er verwies auf den relativ hohen Krankenstand und den hohen Anteil an geleisteten Überstunden. Er sprach sich deutlich gegen eine Stellenstreichung aus.

Heinz Dohrendorff, Amtsvorsteher des Amtes Lauenburgische Seen, kritisiert vor allem den zu befürchtenden Rückgang der Präsenz der Polizei im ländlichen Raum. Er forderte, dass die Hilfsfristen von 10 Minuten im ländlichen Raum auf jeden Fall eingehalten werden müssen.

Ruhland: “Die geplante Organisation darf keineswegs zu einer Verringerung der Präsenz im ländlichen Raum führen. Die Zahl der Polizeibeamten muss so hoch bleiben, dass die 10-Minuten-Hilfsfrist eingehalten werden kann.”

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vortrags-/Diskussionseinladung – Braucht unsere Polizei Hilfe?

28.09.2015, 19:30 Uhr, Quellenhof

Einladung

zu Montag, 28.09.2015, 19:30 Uhr

Mölln, Hotel Quellenhof, Hindenburgstr. 16

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit

Dr. Ekkehard Klug

FDP-Landtagsabgeordneter in Kiel, Minister a. D.

Herrn Werk, Gewerkschaft der Polizei

Thema: Braucht unsere Polizei Hilfe?

Hiermit lade ich Sie zu unserer Veranstaltung ein. In der Öffentlichkeit werden Fragen der “Inneren Sicherheit” vermehrt diskutiert:

  • Wie steht es mit der Polizeipräsenz?
  • Werden Stellen bei der Polizei abgebaut?
  • Werden Polizei-Stationen auf dem Lande geschlossen?
  • Was bedeutet das für den Hamburg-Randbereich, für unsere Sicherheit?

Das sind einige Fragen, die uns alle betreffen. Mit ihnen wollen wir uns befassen. Es wird auch Herr Werk von der Gewerkschaft der Polizei an der Veranstaltung teilnehmen.

Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, auch Möllner kommunalpolitische Fragen anzusprechen.

Ich würde mich freuen, Sie begrüßen zu können!

Mit freundlichem Gruß
Dieter Ruhland

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar